Skip to main content

Welcher Pflanztisch für welchen Anspruch?

Pflanztische beugen Rückenbeschwerden vor und geben Ihnen die Chance, beim Pflanzen, Pikieren und Umtopfen ohne langfristiges Bücken zu arbeiten. Es gibt eine Vielfalt unterschiedlicher Pflanztische in diversen Designs und Ausführungen, verschiedenen Größen und Materialien. Nicht nur in Ihrem großen Garten oder auf einer großzügig geschnittenen Terrasse sondern auch auf dem Balkon können Sie einen Pflanztisch nutzen und sich die Aufgaben rund um die Pflanzenpflege durch ergonomische Körperhaltung vereinfachen. Die Unterschiede beim Pflanztisch äußern sich in der Beschaffenheit und im Preis, sodass ein Vergleich Aufschluss bringt und Sie zum optimalen Modell für Ihren Anspruch tendieren lässt.

Wichtige Kriterien beim Pflanztisch-Vergleich

Nutzt niemand außer Ihnen den Pflanztisch reicht es aus, wenn er auf Ihre Körpergröße abgestimmt ist. Wenn Sie die Gartenarbeit nicht allein vornehmen und sich gelegentlich von Ihrem Mann helfen lassen, ist ein höhenverstellbarer Pflanztisch eine bessere Entscheidung. Kleine Modelle für den Balkon sind in klappbarer Form sehr praktisch und können bei Nichtgebrauch ohne unnötigen Platzanspruch verstaut werden. Hier ist es auch nicht so wichtig, dass Ihr Pflanztisch witterungsbeständig ist. Allerdings sollten Sie auch bei Pflanztischen für den Balkon nicht auf eine imprägnierte Oberfläche und wasserfeste Materialien verzichten, sodass eindringende Feuchtigkeit keinen Schimmel verursachen und den Nährboden für Bakterien bilden kann. Um kleine Gartenutensilien oder Zubehör zum Umtopfen und Pikieren an Ort und Stelle zu lagern, ist ein Pflanztisch mit Schubfächern optimal. Steht Ihr Pflanztisch auf dem Erdboden auf einer nicht überdachten Stelle im Garten, sind nässeresistente Füße und absolut wasserdichte Oberflächen und Fronten notwendig. Pflanztische können aus imprägniertem oder lackiertem Holz, aus Aluminium oder aus Kunststoff bestehen und sich mit unterschiedlichen Eigenschaften präsentieren. Im Vergleich sehen Sie die verschiedenen Preise und Details der einzelnen Modelle und können eine Entscheidung treffen, die sich gezielt und ohne Kompromisse an Ihrem Bedarf und dem Einsatzbereich des Pflanztischs orientiert.

Muss ein hochwertiger Pflanztisch teuer sein?

Gute Qualität erkennen Sie nicht primär am Preis. Daher ist es nicht ratsam, den Vergleich für Ihren Pflanztisch anhand des Kaufpreises vorzunehmen und sich ausschließlich auf diesen Faktor zu konzentrieren. Günstige Modelle können in gleich guter Qualität wie hochpreisige Pflanztische aufwarten und sich optimal für Ihren Bedarf eignen. Wichtiger ist, dass Sie für Ihren Anspruch und Einsatz das passende Material und die richtige Tischgröße auswählen. Topfen Sie beispielsweise große Pflanzen um oder möchten sich beim Pikieren von Pflanzkübeln nicht bücken, ist ein stabiler und von der Fläche her ausreichend großer Pflanztisch von Vorteil. Arbeiten Sie hingegen nur mit kleinen Blumentöpfen oder haben nur wenig Stellfläche für den Pflanztisch zur Verfügung, kann ein kleines und leichtes Modell seine Aufgabe hervorragend erfüllen und Ihr Helfer bei der Gartenarbeit sein. Setzen Sie sich ein Budget und nehmen den Vergleich in der von Ihnen anvisierten Preisspanne vor. Innerhalb weniger Sekunden werden Sie durch die Gegenüberstellung der zahlreichen Angebote den Pflanztisch finden, der Sie durch Preis und Qualität überzeugt und ideal für Ihren Einsatzbereich ist.

Vergleichen heißt, dass Sie beim Pflanztisch-Kauf richtig sparen und unnötige Mehrkosten vermeiden können. Sie erhalten eine fundierte Kenntnis zu allen für Sie interessanten Modellen.